bilder/hafen_gallery/roa_hafen_16.jpg

LINZ AG
Hafengalerie

Street Art im Linzer Hafen

Der Linzer Hafen wurde in letzter Zeit von international renommierten Street Artists besucht, die dort großflächige Bilder auf Fassaden alter Industriegebäude gemalt haben.

Der Linzer Hafen ist eigentlich kein klassisches Ausflugsziel, wenn man in der oberösterreichischen Hauptstadt verweilt. Abgesehen vom Posthof, wo regelmäßig Konzerte stattfinden, gibt es nicht viele Attraktionen in dieser hauptsächlich von Industrie- und Bürogebäuden geprägten Gegend.

Seit einiger Zeit steht mitten im Hafengebiet, direkt am Donauufer, ein aus alten Frachtcontainern gebauter "Bürokomplex", das so genannte Boxxoffice. Dort werden zum Beispiel die Bubble Days organisiert, die gleich dahinter auf einer großen Wiese stattfinden.

 
bilder/urban_kunst_side.jpg
 

Graue Wände sind langweilig

Leonhard Gruber arbeitet im Boxxoffice und schaut von seinem Bürofenster direkt auf die grauen Industriegebäude gegenüber. Gelangweilt vom tristen Grau hat er irgendwann beschlossen, Farbe in den Linzer Hafen zu bringen. Nach konstruktiven Gesprächen mit der Linz AG hat er die Genehmigung für das Bemalen diverser Wände bekommen. Im Rahmen der "Bubble Days" wurden so in den letzten Jahren regelmäßig internationale Street Art- und Graffiti-Künstler nach Linz eingeladen: Der Startschuss für die "Hafen Galerie", so der Arbeitstitel des Projekts.

 
bilder/hafen_gallery/aryz.jpg
 

Die Bilder, die im Linzer Hafen entstehen und bereits entstanden sind, sieht man am besten vom Boot aus. Täglich finden in Linz Hafenrundfahrten für Touristen statt, die Malereien haben sich zu einem Highlight der Bootstour entwickelt.

 
bilder/hafen_gallery/stohead.jpg
 

Aufwertung einer eher unattraktiven Gegend

Laut Leonhard Gruber ist das Feedback auf die Bilder am Linzer Hafen sehr positiv. Sowohl Arbeiter, die sich dort täglich aufhalten, als auch Touristen, Jogger und lokale Spaziergänger freuen sich über die großen Kunstwerke, die man gratis anschauen kann. Vor kurzem hat einer der Künstler sogar Standing Ovations von den Passagieren eines Ausflugschiffes bekommen. Das Projekt "Hafen Galerie" wird auf jeden Fall weiter betrieben.

Manche der Gebäude werden in den nächsten Jahren abgerissen. Aufgrund der positiven Resonanz hat man aber schon Pläne für neue Wände, die fix bleiben sollen.

 
bilder/hafen_gallery/klassik2.jpg
bilder/hafen_gallery/hafen-gallerie-2.jpg
bilder/hafen_gallery/hafen-gallerie-4.jpg
bilder/hafen_gallery/hafen-gallerie-5.jpg
bilder/hafen_gallery/hafen-gallerie-6.jpg
bilder/hafen_gallery/hafen-gallerie.jpg
 

Gallery